Harfenlehrer

Christina Engelke

Christina Engelke

(geb. 1981 in Hamburg)

Christina Engelke ist Soloharfenistin der Neuen Lausitzer Philharmonie am Theater Görlitz. Die gebürtige Hamburgerin trat  schon zu Schulzeiten solistisch auf und war langjähriges Mitglied des Landes-Jugendorchesters Schleswig-Holstein.

2000 gewann sie den Sonderpreis beim Wettbewerb Deutscher Harfenisten. Ihr Studium absolvierte sie an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin bei Gesine Dreyer und Prof. Maria Graf und vervollständigte ihr Können auf  Meisterkursen bei Sarah O’Brien und Margit-Anna Süß. Neben ihrem festen Orchesterengagement war sie in verschiedenen anderen Orchestern zu hören, u.a. bei den Berliner Symphonikern, den Hamburger Symphonikern, im Göttinger Sinfonieorchester sowie  an den Staatstheatern Cottbus und Braunschweig, den Landestheatern Magdeburg und Neustrelitz, der Staatskapelle Halle und im Orchester der Internationalen Tiroler Festspiele Erl. Außerdem  widmet sich Christina Engelke intensiv der Kammermusik. So hat sie regelmäßig deutschlandweite Auftritte mit dem Gesangsensemble „Leipziger Vokalromantiker“ und dem Duo Concentio (Flöte &Harfe).

Ihre weitere Leidenschaft gilt dem Unterrichten: „Ich verfüge bereits über eine 12- jährige Lehrpraxis und habe großen Spaß am Unterrichten von Schülern jeden Alters. In meiner Tätigkeit als Harfenlehrerin habe ich selbständig Schülervorspiele organisiert sowie Schüler auf „Jugend Musiziert“ und die Teilnahme am Schulorchester vorbereitet. Meine hohe fachliche Kompetenz konnte ich als Jurorin auf Regional- und Landesebene bei „Jugend musiziert“ unter Beweis stellen.

Besonders wichtig ist mir ein kreativer und individuell auf den Schüler zugeschnittener Unterricht, in dem neben dem solistischen Spiel das Ensemblespiel nicht zu kurz kommt. Durch mein großes Notensortiment und viele eigenverfasste Arrangements biete ich meinen Schülern eine breite Auswahl an Musikgenres an.“

Christina Engelke lebt mit ihrem Mann und ihrem kleinen Sohn in Leipzig.